Wir schenken Ihnen einen 200 € Reisegutschein!*
Jetzt für den Newsletter eintragen und für die Anmeldung Ihren Reisegutschein sichern.

Service-Hotline

Service-Hotline 06103 - 7064614


Rufen Sie jetzt unsere
Kreuzfahrt-Experten an:

Rufen Sie unsere Kreuzfahrt-Experten unter der Service-Hotline an!
Service-Hotline

06103 - 7064614

 

Startseite Aktuelles

Aktuelles

Entdecker-Kreuzfahrt-Amerika-Inka.png
Suche


Statement von Inhaber und Geschäftsführer Bernd Reimers

Eine Kreuzfahrt ist einer der schönste Wege andere Welten und fremde Kulturen zu entdecken, einander zu begegnen, Unterschiede zu verstehen und schätzen zu lernen. Deshalb hat es für mich beruflich nie eine andere Option gegeben als mich mit dem Thema Kreuzfahrtreisen zu beschäftigen. Von der Lehre bei der Reederei Peter Deilmann bis zur Gründung meines eigenen Unternehmens Unlimited Cruises vor 20 Jahren.
 
Natürlich ist in 20 Jahren eine Menge passiert und nicht alles davon war einfach oder schön. Der 11. September, die Wirtschaftskrise oder SARS, all diese Ereignisse haben mein Team und mich vor große Herausforderungen gestellt. Keine aber war so groß, wie die vor der wir jetzt stehen: Alle Reedereien haben ihren Betrieb vorläufig eingestellt und aufgrund der unklaren und sich so schnell verändernden Situation mag im Moment wohl kaum jemand daran denken, eine Kreuzfahrt zu buchen. Völlig verständlich, denn niemand weiß zurzeit, wie schnell sich alles wieder zum Guten wendet.
 
Wir sind in der gewohnten Besetzung für Sie da und informieren Sie schnellstmöglich, falls Sie von Änderungen an Ihrer Buchung betroffen sind. Auch Ihre Fragen, Umbuchungs- oder Stornowünsche beantworten wir gerne unter 06103 7064614 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
Sie können sich sicher vorstellen, dass im Moment das Aufkommen am Telefon und per Mail besonders hoch ist. Unseren Partner-Reedereien und den Fluggesellschaften geht es genauso. Deshalb bitten wir Sie um Verständnis, wenn Sie im Moment etwas länger auf eine Antwort warten müssen, als Sie es von uns gewohnt sind.
 
Es ist meine tiefste Überzeugung, dass jede Krise auch Gutes hervorbringt, dass es wichtig ist, sich so viel Normalität wie möglich zu bewahren und seine Gedanken auf das Positive und Bereichernde auszurichten. Jetzt kommt es auf Zusammenhalt und Solidarität an, auf Besonnenheit und Augenmaß, aber auch darauf, seine Träume und Pläne nicht aufzugeben. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, Ihnen auch weiterhin Newsletter mit Vorschlägen für die schönsten Kreuzfahrten rund um den Globus zu senden. Und Sie sind herzlich eingeladen, mit uns weiter zu träumen, Pläne zu schmieden und sich ein Stück Normalität zurückzuerobern …

 

Herzlichst Ihr

Bernd Reimers

 

Viele von uns sind durch den Ausbruch des neuen Coronavirus verunsichert. Wir haben Ihnen aktuelle Informationen über die Krankheit und die Maßnahmen der Reedereien dagegen zusammengestellt:

Bezeichnung
Coronavirus ist die geläufigste Bezeichnung für das neuartige Virus aus China. Dessen offizieller Name, den die WHO festgelegt hat, lautet Sars-CoV-2. Die aus dem Virus resultierende Lungenkrankheit heißt Covid-19.

Coronavirus-Risikogebiete

Informationen zum Aussetzen der Ausweisung der internationalen Risikogebiete/besonders betroffenen Gebiete in Deutschland.

Seit dem 10.04.2020 weist das Robert Koch-Institut keine internationalen Risikogebiete oder besonders betroffenen Gebiete in Deutschland mehr aus.

COVID-19 ist inzwischen weltweit verbreitet. In einer erheblichen Anzahl von Staaten gibt es Ausbrüche mit zum Teil großen Fallzahlen; von anderen Staaten sind die genauen Fallzahlen nicht bekannt. Ein Übertragungsrisiko besteht daher sowohl in Deutschland als in einer unübersehbaren Anzahl von Regionen weltweit. Das Auswärtige Amt hat inzwischen auch eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen. Daher ist es aus epidemiologischer Sicht sinnvoll, die Ausweisung von Risikogebieten auszusetzen.

Länder und Kommunen sollten prüfen, ob Verordnungen und Anordnungen, die sich auf die bisherigen Risikogebiete beziehen, unter Umständen anzupassen sind. Um sich und andere vor Ansteckungen zu schützen, wird aus dem Ausland zurückkehrenden deutschen Touristen weiterhin sehr dringlich geraten, unnötige Kontakte zu vermeiden und 14 Tage zu Hause zu bleiben.

Gefahr in Deutschland

Die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland wird derzeit insgesamt als hoch eingeschätzt, für Risikogruppen als sehr hoch. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Übertragbarkeit
Das Infektionsrisiko ist stark von der regionalen Verbreitung, von den Lebensbedingungen (Verhältnissen) und auch vom individuellen Verhalten abhängig.


Krankheitsschwere
Bei der überwiegenden Zahl der Fälle verläuft die Erkrankung mild. Die Wahrscheinlichkeit für schwere und auch tödliche Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu.

 

Auswärtiges Amt – Reisehinweise / Reisewarnungen  Stand 01.07.2020

Covid-19-Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen

 

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland, außer

- in die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland*, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Griechenland, Kroatien, Lettland, Litauen, Malta, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden*, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Republik Zypern),

- in Schengen-assoziierte Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen*, Schweiz),

- in das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland, nach Andorra, Monaco, San Marino und in den Vatikanstaat,

wird derzeit gewarnt. Dies gilt vorerst bis einschließlich 31. August 2020.

 

Eine vorzeitige Aufhebung der Reisewarnung wird im länderspezifischen Einzelfall gesondert bekannt gegeben.
(*Die Aufhebung der Reisewarnung kann durch nationale Einreisesperren über den 15. Juni 2020 hinaus bestehen bleiben oder durch Nichterfüllung der Pandemiekriterien verzögert werden. Überschreitet ein Land die Neuinfiziertenzahl im Verhältnis zur Bevölkerung von weniger als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten 7 Tagen, bleibt die Reisewarnung bestehen oder wird wieder ausgesprochen. Dies gilt aktuell für Schweden.)


Informationen zu Quarantäne-Bestimmungen, Restaurantregeln und weitere COVID-19-Vorschriften bietet die EU-Kommission auf Re-open EU.

Die pandemiebedingt vorübergehend wiedereingeführten Binnengrenzkontrollen an den deutschen Grenzen wurden beendet.

 

 

Wen Sie sich über Entwicklungen zu der Atemwegserkrankung informieren möchten, können Sie das am besten auf den Internetseiten öffentlicher Stellen, die qualitätsgesicherte Informationen anbieten:

Bundesgesundheitsministerium
Robert Koch-Institut
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Aktuelles Reisewarnungen: Auswärtiges Amt
Über die Situation vor Ort informiert das zuständige Gesundheitsamt, wenn es erforderlich sein sollte
Arbeitsrechtliche Auswirkungen: Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Cruise Lines International Association (CLIA), der Weltverband der Kreuzfahrtindustrie

 


Aufgrund von Hafensperrungen und Qurantänemaßnahmen haben alle Reedereien ihren Betrieb vorerst eingestellt. Wir informieren Sie hier über den aktuellen Stand bei unseren Reederei-Partnern:

03.07.2020

 

Hafenschließungen

Allgemeines zu Kreuzfahrten in den USA

Die Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in den USA gaben am 09. April 2020 die Verlängerung einer „No Sail Order“ für alle Kreuzfahrtschiffe bekannt. Die Order wurde von der Behörde bereits am 14. März für 30 Tage ausgesprochen. Doch mit der Verlängerung um „100 Tage ab dem Datum der Veröffentlichung im Bundesregister“ (15. April), reicht das Verbot faktisch bis 23. Juli 2020. Betroffen sind alle Kreuzfahrtschiffe, die US-Häfen anlaufen oder sich in amerikanischen Gewässern befinden.

"Die Betreiber von Kreuzfahrtschiffen dürfen Passagiere und Besatzungsmitglieder in Häfen nicht von Bord lassen", heißt es beim CDC. Ausnahmen gibt es nur im Falle medizinischer Notfälle und bei sehr kleinen Schiffen mit weniger als 250 Personen an Bord.

Dieser Beschluss kann nur geändert werden, wenn sich die allgemeine Gesundheits-Lage in den USA wieder entspannt, das Corona-Virus wirkungsvoll eingedämmt oder bekämpft werden kann oder die CDC die Vorschriften abschwächt.

Hier lesen Sie die Vorschrift im englischen Original.

 

Update    19.06.2020

In einer Erklärung der Cruise Lines International Association (CLIA) heißt es, dass ihre Kreuzfahrtmitglieder "die Aussetzung des Kreuzfahrtbetriebs in US-Häfen freiwillig bis zum 15. September 2020 verlängern werden".

"Aufgrund der anhaltenden Situation in den USA im Zusammenhang mit COVID-19 haben die Kreuzfahrtlinien der CLIA-Mitglieder beschlossen, die Aussetzung des Passagierbetriebs freiwillig zu verlängern. Die derzeitige "No Sail Order" der U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) läuft am 24. Juli aus, und obwohl wir gehofft hatten, dass die Kreuzfahrtaktivitäten nach diesem Datum so bald wie möglich wieder aufgenommen werden können, wird immer deutlicher, dass mehr Zeit erforderlich sein wird, um die Hindernisse für eine Wiederaufnahme in den Vereinigten Staaten zu beseitigen", sagte die Gruppe.

"Obwohl wir zuversichtlich sind, dass künftige Kreuzfahrten sicher sein und die neuesten Schutzmaßnahmen in vollem Umfang widerspiegeln werden, sind wir auch der Meinung, dass es angebracht ist, weiterhin vorsichtig zu sein, um die Interessen unserer Passagiere und Besatzungsmitglieder zu wahren. Wir haben daher beschlossen, unsere Aussetzung des Betriebs in US-Häfen bis zum 15. September weiter zu verlängern. Die zusätzliche Zeit wird es uns auch ermöglichen, uns mit der CDC über Maßnahmen zu beraten, die für die eventuelle Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs geeignet sind.“

"Diese freiwillige Aussetzung gilt für alle CLIA-Mitglieder, für die die No Sail Order galt (Schiffe mit einer Kapazität von 250 oder mehr Personen). Die Kreuzfahrtreedereien der CLIA-Mitglieder werden die sich entwickelnde Situation kontinuierlich bewerten und entscheiden, ob eine weitere Verlängerung notwendig ist.“

 

Allgemeines zu Kreuzfahrten in Kanada


Bis 31. Oktober 2020 gilt ein Reisebann für Kreuzfahrtschiffe in kanadischen Häfen. Ab 01. Juli 2020 dürfen sich Schiffe mit mehr als 100 Passagieren nicht in kanadischen Gewässern aufhalten. Faktisch ist also der Rest der Kreuzfahrtsaison in Kanada 2020 gestrichen. Nur für Schiffe, die unter US-Flagge fahren, gelten diese Regelungen nicht. Somit fällt nicht nur die Alaska-Saison dieses Jahr aus, sondern auch Fahrten nach Neuengland. Und auch Expeditionen in die Arktis werden von der Beschränkung betroffen sein.

"Unsere Regierung setzt sich für den Schutz der Kanadier ein, insbesondere in diesen schwierigen Zeiten. Aus diesem Grund kündige ich aktualisierte Maßnahmen für Kreuzfahrtschiffe und andere Passagierschiffe in Kanada an, zu denen auch das Verbot für größere Kreuzfahrtschiffe gehört, bis zum 31. Oktober 2020 in kanadischen Gewässern zu fahren. Unsere Regierung arbeitet weiterhin mit anderen Regierungsebenen, Interessenvertretern der Verkehrsbranche und den indigenen Völkern zusammen, um die Maßnahmen zu überprüfen und zu gewährleisten, dass das kanadische Verkehrssystem in dieser Zeit sicher und geschützt bleibt. Wir stecken hier alle zusammen drin", sagte Marc Garneau, Kanadas Verkehrsminister.

 

Allgemeines zu Kreuzfahrten in Australien


Australien hat das seit 27. März 2020 bestehende Verbot des Anlegens von Kreuzfahrtschiffen verlängert.

Die „Australian Border Force“ erklärte, dass alle Kreuzfahrtschiffe, die mehr als 100 Passagiere befördern können, bis zum 17. September nicht in australischen Gewässern operieren dürfen.

Die Entscheidung erfolgte, nachdem der australische Generalgouverneur David Hurley die Verlängerung der Notstandsperiode für Biosicherheit vom 17. Juni bis zum 17. September angekündigt hatte. Sie ermöglichte es dem Gesundheitsministerium, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern und zu kontrollieren.

Am 20. Mai 2020 verlängerte der Gesundheitsminister die Bestimmung gemäß Abschnitt 477(1) des Biosicherheitsgesetzes 2015 (Biosecurity Act 2015), die die Ankunft internationaler Kreuzfahrtschiffe, die aus einem ausländischen Hafen kommen, in einem australischen Hafen verbietet. Die Beschränkungen umfassen direkte Ankünfte und Rundreisen.

 

 

Maßnahmen unserer Partner-Reedereien

Aranui

Der Betrieb ist bis Anfang August 2020 eingestellt.

Betroffen von den aktuellen Absagen sind die Reisen V10 vom 09. bis 21. Juli 2020 und V11 vom 25. Juli bis 06. August 2020.

 

Allen von diesen Änderungen betroffenen Passagieren wird ein Future Cruise Credit angeboten, der auf jeder Aranui 5-Reise im Jahr 2021 oder 2022 eingelöst werden kann. Es werden keine Umbuchungsgebühren erhoben. Bei Umbuchung zählen die Preise aus 2020.

Geänderte Stornobedingungen: Passagiere, die auf den Reisen V10/2020 bis V20/2020 gebucht sind, können ihre Kreuzfahrt ohne Gebühren stornieren, wenn die Stornierung bis zu 30 Tage vor einer geplanten Abfahrt erfolgt. Erfolgt die Stornierung weniger als 30 Tage vor der Abfahrt, fallen Stornogebühren an.

 

Allgemeines Update zu Reisen mit Aranui in Französisch Polynesien
Die französisch-polynesische Regierung hat Aranui die Genehmigung erteilt, den normalen Kreuzfahrtbetrieb ab Juli wieder aufzunehmen, wobei in den kommenden Wochen einige Änderungen der Gesundheits- und Hygienemaßnahmen angekündigt werden sollen.

Da aufgrund der Pandemie weiterhin mit Reisebeschränkungen gerechnet wird, wird der Passagierdienst mit zwei Kreuzfahrten für Einheimische am 18. Juli und 08. August 2020 wieder aufgenommen. Diese Sonderfahrten werden auch allen internationalen Reisenden offen stehen, die zu diesem Zeitpunkt nach Tahiti reisen dürfen.

Aranui wird die üblichen Häfen Fakarava, Rangiroa und Bora Bora durch Makatea und Apataki (Tuamotu-Archipel) ersetzen, die für Urlauber nicht leicht zugänglich sind. Die 13-tägige Reiseroute wird weiterhin die sechs bewohnten Marquesas-Inseln einschließen, wo Aranui 5, wie schon während der Pandemie, Fracht abliefern wird.

 

Azamara

Der Betrieb ist bis einschließlich 15. September 2020 eingestellt.

Betroffene Gäste erhalten einen 125%igen Future Cruise Credit, den Sie für eine neue Reservierung nutzen können. Die neue Reservierung muss vor dem 31. Dezember 2021 vorgenommen werden für Abfahrten bis zum 30. April 2022.

Umbuchung = LIFT & SHIFT"
Sie können die aktuelle Buchung auf ein neues Abreisedatum im nächsten Jahr verschieben. Der ursprüngliche Preis und alle angewendeten Sonderangebote werden vollständig geschützt, indem eine künftige Kreuzfahrt mit derselben Reiseroute, Kreuzfahrtdauer, Kabinenkategorie und innerhalb desselben ungefähren Zeitraums im nächsten Jahr ausgewählt wird (eine Abweichung von bis zu vier Wochen ab demselben Datum im Jahr 2021 ist zulässig).

Für Gäste, die den 125%igen Future Cruise Credit oder Lift & Shift nicht in Anspruch nehmen möchten, wird nach Beantragung eine 100%ige Rückerstattung des bezahlten Kreuzfahrtpreises in der ursprünglichen Zahlungsform erfolgen. Die Anfrage zur Erstattung kann bis 31. Dezember 2021 erfolgen.

 

Hier lesen Sie die Mitteilung von Azamara im englischen Original.

 

Azamara geänderte Stornobedingungen

"Cruise with Confidence" – Gültig für Kreuzfahrten bis 30. April 2022


Für alle Buchungen, die bis zum 01. August 2020 vorgenommen werden, sowie für alle Buchungen, die bereits existieren und sich noch nicht für eines der vorherigen Programme entschieden haben, können Sie von folgenden Vorteilen profitieren, sofern die Buchungen bereits voll bezahlt sind:

Future Cruise Credit
Bis zu 48 Stunden vor Beginn der Kreuzfahrt stornieren und im Gegenzug den bezahlten Betrag zu 100% als Reisegutschein (FCC) erhalten.

 

“Lift & Shift” Die gleiche Kreuzfahrt – nächstes Jahr:
Eine Möglichkeit für diejenigen, die einfach ihre aktuelle Buchung auf das nächste Jahr verschieben möchten.

 

Die Änderung kann von jetzt an bis spätestens 01. August 2020 vorgenommen werden. Der ursprüngliche Preis wird geschützt, wenn die Reservierung um ein Jahr verschoben wird, mit einem Spielraum von 4 Wochen. Die neue Abfahrt muss die gleichen Merkmale aufweisen wie die bestehende Buchung (Schiffsklasse, Route, Dauer, Kabinenkategorie und Unterbringungsart).

Das Angebot gilt nur für den Kabinenpreis. Für Hotel, Transfers, Trinkgelder gelten die jeweils neuen Preise.

 

Best-Preis-Garantie
Bis 48 Stunden vor Beginn ihres Kreuzfahrt-Urlaubs erhalten Sie immer den besten verfügbaren Tarif und/oder die beste Promotion. Preisänderungen werden durch eine Tarifanpassung vorgenommen, wenn sie vor der Zahlungsfrist beantragt werden, oder in Form eines Bordkredits, wenn die Reservierung innerhalb der Zahlungsfrist liegt.

 

Celebrity Cruises

Der Betrieb ist bis einschließlich 15. September eingestellt.

 

Aufgrund von andauernden Hafenschließungen in Dänemark, USA und Kanada sind darüber hinaus folgende Abfahrten abgesagt:

 

Europa
19. September 2020    Celebrity Silhouette    9 Northern Europe Capital Cities

Kanada
23. September 2020    Celebrity Summit    12 Night Boston, Maine & Canada Cruise
05. Oktober 2020    Celebrity Summit    12 Night Boston, Maine & Canada Cruise

Hawaii
18. September 2020    Celebrity Soltice    10 Night Hawaii Cruise

Pazifikküste
20. September 2020    Celebrity Eclipse    5 Night Pacific Northwest Cruise

Transatlantik
25. September 2020    Celebrity Eclipse    15 Night Bering Sea & Japan Transpacific

 

Betroffene Gäste erhalten einen 125%igen Future Cruise Credit, den Sie für eine neue Reservierung nutzen können. Die neue Reservierung muss vor dem 31. Dezember 2021 vorgenommen werden für Abfahrten bis zum 04. Mai 2022.

 

Umbuchung = LIFT & SHIFT"
Sie können die aktuelle Buchung auf ein neues Abreisedatum im nächsten Jahr verschieben. Der ursprüngliche Preis und alle angewendeten Sonderangebote werden vollständig geschützt, indem eine künftige Kreuzfahrt mit derselben Reiseroute, Kreuzfahrtdauer, Kabinenkategorie und innerhalb desselben ungefähren Zeitraums im nächsten Jahr ausgewählt wird (eine Abweichung von bis zu vier Wochen ab demselben Datum im Jahr 2021 ist zulässig).

Für Gäste, die den 125%igen Future Cruise Credit oder Lift & Shift nicht in Anspruch nehmen möchten, wird nach Beantragung eine 100%ige Rückerstattung des bezahlten Kreuzfahrtpreises in der ursprünglichen Zahlungsform erfolgen. Die Anfrage zur Erstattung kann bis 31. Dezember 2021 erfolgen.

Hier lesen Sie die aktuellen Informationen von Celebrity Cruises.

 

Celebrity geänderte Stornobedingungen

"Cruise with Confidence" – Gültig für Kreuzfahrten bis 04. Mai 2022


Für alle Buchungen, die bis zum 01. August 2020 vorgenommen werden, sowie für alle Buchungen, die bereits existieren und sich noch nicht für eines der vorherigen Programme entschieden haben, können Sie von folgenden Vorteilen profitieren, sofern die Buchungen bereits voll bezahlt sind:

 

Future Cruise Credit
Bis zu 48 Stunden vor Beginn der Kreuzfahrt stornieren und im Gegenzug den bezahlten Betrag zu 100% als Reisegutschein (FCC) erhalten.

 

“Lift & Shift” Die gleiche Kreuzfahrt – nächstes Jahr:
Eine Möglichkeit für diejenigen, die einfach ihre aktuelle Buchung auf das nächste Jahr verschieben möchten.

Die Änderung kann von jetzt an bis spätestens 01. August 2020 vorgenommen werden. Der ursprüngliche Preis wird geschützt, wenn die Reservierung um ein Jahr verschoben wird, mit einem Spielraum von 4 Wochen. Die neue Abfahrt muss die gleichen Merkmale aufweisen wie die bestehende Buchung (Schiffsklasse, Route, Dauer, Kabinenkategorie und Unterbringungsart).

Das Angebot gilt nur für den Kabinenpreis. Für Hotel, Transfers, Trinkgelder gelten die jeweils neuen Preise.

 

Best-Preis-Garantie
Bis 48 Stunden vor Beginn ihres Kreuzfahrt-Urlaubs erhalten Sie immer den besten verfügbaren Tarif und/oder die beste Promotion. Preisänderungen werden durch eine Tarifanpassung vorgenommen, wenn sie vor der Zahlungsfrist beantragt werden, oder in Form eines Bordkredits, wenn die Reservierung innerhalb der Zahlungsfrist liegt.

Cunard

Die Unterbrechung der Reisesaison wird für alle Reisen mit Einschiffung bis einschließlich 01. November 2020 für die Queen Mary 2 und die Queen Victoria und bis einschließlich 23. November 2020 für die Queen Elizabeth verlängert.

 

Betroffene Gäste erhalten automatisch ein Guthaben für eine zukünftige Reise (Future Cruise Credit) über 125 % des bereits geleisteten Reisepreises Ihrer betroffenen Cunard Buchung. Dieses kann für eine neue Cunard Buchung verwendet werden, die vor dem 31. Dezember 2021 getätigt wird und bis 31. März 2022 stattfindet. Sie können den Future Cruise Credit auch dazu verwenden, um eine zusätzliche Kabine für Familie oder Freunde zu einer bestehenden Buchung einer Cunard Reise, die nicht abgesagt wurde, hinzu zu buchen oder um diese bestehende Buchung auf eine höherwertige Kabinen-/Suitenkategorie upzugraden.

Aufgrund automatisierter Prozesse werden Sie eine Stornorechnung erhalten, die Stornokosten für die durch Cunard abgesagte Reise ausweist. Diese Stornorechnung ist gegenstandslos. Wir versichern Ihnen, dass Sie keine Stornogebühren haben für eine Buchung, die durch Cunard in dieser Situation abgesagt wurde.

Wenn Sie es vorziehen, den gezahlten Reisepreis zurückerstattet zu bekommen, füllen Sie bitte dafür das Online-Formular aus.

 

Hier lesen Sie alle Informationen von Cunard.

 

Cunard geänderte Umbuchungsdingungen

Bestehende und neue Buchungen mit Einschiffung nach dem 1. November 2020 (Queen Mary 2 und Queen Victoria) bzw. nach dem 23. November 2020 (Queen Elizabeth).

Wenn Ihre bereits gebuchte Reise nach dem 01. November 2020 (Queen Mary 2 und Queen Victoria) bzw. nach dem 23. November 2020 (Queen Elizabeth) beginnt oder Sie eine Neubuchung einer Reise mit Reisebeginn nach diesen Daten in Betracht ziehen, können Sie ganz beruhigt sein. Gäste, die eine Kreuzfahrt mit Abreise nach dem 01. November bzw. nach dem 23. November 2020 zum Premium oder Smart Preis gebucht haben oder bis dahin noch buchen werden, können jetzt bis zu 31 Tage vor Einschiffungsdatum (vor Fälligkeit der Restzahlung):

  • ihre Reise auf jede Cunard Reise, die derzeit buchbar ist, umbuchen (und nicht nur innerhalb der nächsten 12 Monate).
  • ihre Reise auf eine andere Reise mit höherem oder niedrigerem Wert umbuchen (und nicht nur mit höherem Wert, wie dies normalerweise der Fall ist).
  • ihre Reise mehrmals umbuchen (und nicht nur einmal).
  • ihre Reisen kostenlos umbuchen, da wir auf die übliche Umbuchungsgebühr verzichten. 

 

Hapag-Lloyd Cruises

Bis Mitte September sind Kreuzfahrten abgesagt. Aktuell betroffen sind folgende Reisen:

 

MS Bremen – BRE2012 vom 30.07. - 20.08.2020 | Seward nach Nome
MS Bremen – BRE2013 vom 20.08. - 14.09.2020 | Nome nach Kangerlussuaq

 

HANSEATIC inspiration – INS2014 vom 21.07. - 04.08.2020 | Kangerlussuaq nach Kangerlussuaq
HANSEATIC Inspiration – INS2015 vom 04.08. - 21.08.2020 | Kangerlussuaq nach Kangerlussuaq
HANSEATIC Inspiration – INS2016 vom 21.08.2020 - 07.09.2020 | Kangerlussuaq nach Kangerlussuaq

 

HANSEATIC nature – NAT2014 vom 09.07. - 19.07.2020 | Longyearbyen – Tromsø
HANSEATIC nature – NAT2015 vom 19.07. - 29.07.2020 | Tromsø nach Longyearbyen
HANSEATIC nature – NAT2016 vom 29.07. - 15.08.2020 | Longyearbyen nach Kangerlussuaq
HANSEATIC nature – NAT2017 vom 15.08. - 12.09.2020 | Kangerlussuaq nach Anchorage
HANSEATIC nature – NAT2018 vom 12.09.2020 - 04.10.2020 | Anchorage nach Kanazawa

 

MS Europa – EUR2013 vom 13.07. - 27.07.2020 | Kiel – Hamburg
MS Europa – EUR2013 vom 13.07. - 27.07.2020 | Kiel – Hamburg
MS Europa – EUR2014 vom 27.07.2020 - 14.08.2020 | Hamburg nach Hamburg


MS Europa 2 – EUX2017 vom 14.07. - 22.07.2020 | Lissabon – Mallorca
MS Europa 2 – EUX2018 vom 22.07. - 31.07.2020 | Mallorca nach Cannes
MS Europa 2 – EUX2019 vom 31.07. - 09.08.2020 | Cannes nach Mallorca
MS Europa 2 – EUX2020 vom 09.08. - 21.08.2020 | Mallorca nach Venedig
MS Europa 2 – EUX2021 vom 21.08. - 30.08.2020 | Venedig nach Piräus (Athen)
MS Europa 2 – EUX2022 vom 30.08.2020 - 07.09.2020 | Piräus (Athen) nach Piräus (Athen)
MS Europa 2 – EUX2023 vom 07.09.2020 - 15.09.2020 | Piräus (Athen) nach Malta

 

Hier lesen Sie die Mitteilung von Hapag-Lloyd Cruises.


Holland America Line

Alle Alaska-, Europa- und Kanada/Neu-England-Kreuzfahrten im Jahr 2020 sind abgesagt.


Darüber hinaus wird die Amsterdam die 79-tägige Afrika-Reise, die am 03. Oktober 2020 gestartet wäre, nicht durchführen.

 

Das heißt, dass im Grunde alle Abfahrten bis Mitte Oktober abgesagt sind. Die genauen Daten variieren von Schiff zu Schiff. Welche Abfahrten betroffen sind, können Sie bei uns unter Telefon 06103 7064614 erfragen.

 

Außerdem betroffen sind folgende Hawaii-Kreuzfahrten bis Anfang 2021:


09. Januar 2021 Koningsdam
16. Januar 2021 Koningsdam
02. Februar 2021 Koningsdam 18 Tage und 25 Tage

 

Betroffene Gäste erhalten eine Gutschrift für eine zukünftige Kreuzfahrt (Future Cruise Credit) über 125 % des Wertes Ihrer Zahlung bei Holland America Line. Der FCC wird in den kommenden Wochen dem Kundenkonto gutgeschrieben. Der Betrag des Future Cruise Credit wird auf Grundlage des alten Kreuzfahrtpreises ohne Steuern & Hafengebühren berechnet. Der Betrag für Steuern & Hafengebühren wird komplett auf das ursprüngliche Zahlungsmittel erstattet. HINWEIS: Alternativ kann der Betrag für Steuern & Hafengebühren auf eine neue Buchung transferiert werden.

Buchungen, die nur teilweise bezahlt sind (nur Anzahlung):
Sie erhalten automatisch eine Gutschrift für eine zukünftige Kreuzfahrt (Future Cruise Credit) über 200 % des geleisteten Anzahlungsbetrages der Buchung bei Holland America Line. Beispiel: Erhaltener Anzahlungsbetrag in Höhe von 200 Euro p. P. bedeutet einen Future Cruise Credit in Höhe von 400 Euro pro Person.

Der Future Cruise Credit muss innerhalb von 12 Monaten (ab Ausstellungsdatum) für eine Neubuchung für Kreuzfahrten bis 31.12.2022 verwendet werden. (Future Cruise Credit & Bordguthaben sind mit allen Angeboten kombinierbar).     

Hier lesen Sie die Informationen der Reederei im englischen Original.

 

Holland America Line geänderte Stornobedingungen

Kreuzfahrten vom 01. September 2020 bis zum 31. Dezember 2021
Sie haben die Möglichkeit Ihre Kreuzfahrt bis zu 30 Tage vor der Abfahrt zu stornieren
Neue und bestehende Buchungen die bis zum 31. August 2020 gebucht wurden, für eine Kreuzfahrt von Holland America Line mit Abfahrt bis zum 31. Dezember 2021, können Sie bis zu 30 Tage vor der Abfahrt stornieren. Sie erhalten dann ein Kreuzfahrtguthaben (genannt: Future Cruise Credit; kurz: FCC) für die künftige Verwendung in Höhe des nicht erstattungsfähigen Teils der Stornierungsgebühren (unter Vorbehalt von Überprüfung und Bestätigung). Der Wert des FCC wird durch die tatsächlichen nicht erstattungsfähigen Stornierungsgebühren für die Buchung der teilnahmeberechtigten Kreuzfahrt bestimmt. Die Bearbeitung des FCC kann 60 – 90 Tage dauern.

 

nicko cruises

Flusskreuzfahrten finden statt. Zurzeit liegen keine Informationen der Reederei in Bezug auf die Hochseekreuzfahrten vor.

Hier lesen Sie die Informationen der Reederei.

 

Oceania Cruises

Die Aussetzung von Kreuzfahrten mit Oceania Cruises ist bis zum 30. September 2020 sowie auf Abfahrten in Alaska, Kanada und Neuengland ausgedehnt.

Die neu ausgesetzten Fahrten sind:

Regatta – Aug 10, Aug 24, Aug 31, Sep 10, Sep 22, Sep 30
Insignia – Aug 01, Aug 15, Aug 30, Sep 11, Sep 26, Oct 06, Oct 16, Oct 26
Nautica – Aug 05, Aug 23, Sep 14, Sep 28
Marina – Aug 07, Aug 17, Aug 29, Sep 08, Sep 22
Riviera – Aug 02, Aug 12, Aug 22, Sep 01, Sep 08, Sep 20
Sirena – Aug 09, Aug 19, Aug 31, Sep 07, Sep 14, Sep 24


Betroffene Gäste, erhalten für ihre abgesagte voll bezahlte Reise einen Future Cruise Credit in Höhe von 125 % des bezahlten Kreuzfahrtpreises oder, auf Wunsch, eine Rückerstattung.

 

Hier lesen Sie die Informationen von Oceania Cruises.

 

Oceania Cruises geänderte Umbuchungs- und Stornobedingungen

Gäste, deren Buchung voll bezahlt ist, können die Kreuzfahrt bis zu 48 Stunden vor Reiseantritt stornieren und erhalten eine Gutschrift für künftige Kreuzfahrten in voller Höhe des bezahlten Kreuzfahrtpreises (100 %).

Sie können sorgenfrei in dem Wissen buchen, dass Sie bis zum Tag des Reisebeginns von aktuellen Aktionsangeboten und Rabatten der Oceania Cruises, die bessere Zusatzleistungen enthalten oder günstiger sind, profitieren.

GELTUNGSBEREICH UND BEDINGUNGEN DES PROGRAMMS:

GEBÜHRENFREIE STORNIERUNG

  • Gäste können die Kreuzfahrt bis zu 48 Stunden vor Reiseantritt aus beliebigen Gründen stornieren und erhalten eine Gutschrift für künftige Kreuzfahrten in voller Höhe des bezahlten Kreuzfahrtpreises (100 %).
  • Gültig für alle bestehenden und neuen Reservierungen bis 31. Juli 2020 für planmäßige Kreuzfahrten mit Abfahrt in  2020, 2021 oder 2022.
  • Die Gutschrift für künftige Kreuzfahrten kann bis zu ein Jahr nach Ausstellung für Reisen mit spätestem Abfahrttermin 31. Dezember 2022 eingelöst werden.


BESTPREISGARANTIE

  • Gültig für alle Buchungen, Kreuzfahrten und Destinationen
  • Gültig für alle öffentlichen, veröffentlichten Aktionspreise und Angebote von Zusatzleistungen von Oceania Cruises
  • Anfragen bezüglich Angeboten oder Preisanpassungen gelten für die jeweilige Reise und abhängig von der Verfügbarkeit der Kabinenkategorie zum Zeitpunkt der Anfrage
  • Preisanpassungen nach dem letzten Zahlungstermin erfolgen nach Ermessen von Oceania Cruises in Form eines Bordguthabens, einer Gutschrift für eine zukünftige Kreuzfahrt oder eines Upgrades.

Hier lesen Sie das Oceania Cruises Reiseversprechen.


Phoenix Reisen

Alle Abfahrten sind teilweise bis in den Oktober 2020 abgesagt. Die Absagen variieren von Schiff zu Schiff.

An folgenden Daten nehmen die Schiffe den Dienst nach derzeitigem Stand wieder auf:

14.09.2020 MS Amadea
07.09.2020 MS Amera
17.09.2020 MS Albatros
10.10.2020 MS Artania
MS Deutschland ist ab Mai 2021 wieder für Phoenix Reisen im Einsatz

 

Phoenix Reisen Stornobedingungen
Hochseereisen mit Abreisen zwischen dem 30.06.2020 und 30.09.2020 können kostenfrei auf eine Reise Ihrer Wahl aus allen veröffentlichten Katalogen umgebucht werden.

Hier lesen Sie aktuelle Informationen von Phoenix Reisen.

 

Plantours

Alle Kreuzfahrten mit der MS Hamburg sind bis zum 08. Juli 2020 abgesagt.

Hier lesen Sie die aktuellen Informationen der Reederei.

 

Princess Cruises

Princess Cruises hat alle Kreuzfahrten im Sommer 2020 teilweise bis in den November abgesagt. Die genauen Termine variieren je nach Fahrtgebiet. Rufen Sie uns an, um zu erfahren, ob Ihre Kreuzfahrt betroffen ist.

 

Princess bietet allen betroffenen Gästen, die den vollen Reisepreis bezahlt haben, einen Future Cruise Credit (FCC) in Höhe von 100% des bezahlten Kreuzfahrtpreises und als zusätzlichen Anreiz einen zusätzlichen FCC von 25% an. Die FCC müssen für eine Kreuzfahrt mit Abfahrt vor oder am 01. Mai 2022 genutzt werden. Sie erhalten den FCC automatisch und werden darüber per E-Mail benachrichtigt.

Betroffene Gäste, die noch nicht vollständig bezahlt haben, erhalten einen FCC in doppelter Höhe Ihrer geleisteten Anzahlung

 

Hier lesen Sie Informationen zu den betroffenen Kreuzfahrten.

Hier lesen Sie die Mitteilung der Reederei bezgl. der Außerdienststellung ihrer Schiffe.

 

Princess Cruises geänderte Stornobedingungen

Stornieren Sie bis zu 30 Tage vor der Abfahrt und erhalten Sie eine Future Cruise Credit in Höhe der Stornierungsgebühren.

 

Ponant

Ponant bietet ab Juli 2020 wieder Kreuzfahrten an.

Zunächst in Frankreich mit Kurs auf die Schätze der wilden Küsten und einzigartigen Inseln Frankreichs. Von den bretonischen Îles du Ponant bis nach Korsika, der „Insel der Schönheit, erwarten Sie auf Kreuzfahrten mit Start in Bordeaux, Saint-Malo, Le Havre, Marseille oder Nizza eindrucksvolle Landschaften und eine vielseitige Natur.

Hier lesen Sie alles über die Kreuzfahrten und das Hygienekonzept an Bord.

 

Ebenfalls ab Juli 2020 können Sie mit dem neuesten Schiff der Flotte, der Le Bellot die überwältigende Natur Islands entdecken.

Hier entdecken Sie die Island-Kreuzfahrten.

 

Besondere Stornierungsbedingungen für Kreuzfahrten die zwischen dem 01/07/2020 und 10/10/2020 stattfinden

Sie können Ihre Buchung bis zu 72 Stunden vor Abfahrt der Kreuzfahrt kostenlos stornieren.


In diesem Fall erhalten Sie
entweder ein Guthaben in Höhe von 100 % des für die Kreuzfahrt gezahlten Betrags, welche mit einer neuen Buchung, die innerhalb von 24 Monaten nach der ursprünglichen Abfahrt getätigt wird, verrechnet werden kann
ODER
eine Rückerstattung des für die Kreuzfahrt gezahlten Betrags.
Die oben genannten Stornierungsbedingungen gelten ausschließlich für die Kreuzfahrt an sich. Bei anderen gebuchten Leistungen, insbesondere Flügen, gelten die Bedingungen des jeweiligen Unternehmens.

Für jede Stornierung, die weniger als 72 Stunden vor der Abfahrt erfolgt, wird eine Stornogebühr in Höhe von 95 % des Kreuzfahrtpreises erhoben.

Im Falle einer Stornierung/Umbuchung seitens PONANT haben Sie die Wahl zwischen einem Guthaben über den gezahlten Betrag oder einer Rückerstattung.

Regent Seven Seas Cruises

Regent Seven Seas Cruises hat alle Kreuzfahrten mit Abreise bis einschließlich 30. September 2020 und alle Abfahrten in Kanada & Neuengland 2020 eingestellt.

Alle Gäste auf betroffenen Reisen, die voll bezahlt haben, erhalten eine Rückerstattung von 125% des bezahlten Kreuzfahrtpreise in Form eines Future Cruise Credits, der auf eine bestehende Reservierung oder jede neue Reservierung innerhalb eines Jahres für eine Regent Reise zwischen jetzt und dem 31. Dezember 2022 angewendet werden kann. Darüber hinaus erhalten Gäste, die sich für die Future Cruise Credit-Option entscheiden, im Rahmen des Treueprogramms der Seven Seas Society auch eine Gutschrift für die vollen Nächte ihrer stornierten Reise.

Gäste, die voll gezahlt haben und den 125%igen Future Cruise Credit nicht in Anspruch nehmen möchten, können bis 01. Juli 2020 eine Rückerstattung von 100 % des gezahlten Kreuzfahrtpreises beantragen.

Für Buchungen, die nicht vollständig bezahlt sind, erhalten Sie automatisch eine 100%ige Rückerstattung der gezahlten Beträge, und es muss kein Rückerstattungsantrag gestellt werden. Alle Rückerstattungen werden innerhalb von 90 Tagen bearbeitet.

 

Hier lesen Sie die Mitteilung von Regent Seven Seas Cruises im englischen Original.

 

Regent Seven Seas Cruises geänderte Stornobedingungen

Regent Reassurance: Für alle bestehenden und neuen Reservierungen, die bis zum 31. Juli 2020 für Seereisen mit Einschiffung bis einschließlich 31. Dezember 2022 vorgenommen werden, gilt: Gäste, die den vollen Preis bezahlt haben, können die Seereise bis 15 Tage* vor Abreise stornieren und erhalten eine 100-prozentige Gutschrift für künftige Seereisen (ausgenommen Arrangements inklusive Flug sowie „Concierge Collection“-Arrangements). Diese Gutschrift kann auf jede neue Reservierung innerhalb eines Jahres für jede Regent-Reise, die bis 31. Dezember 2022 stattfindet, angewendet werden. Außerdem erhalten Sie 1.000 USD Bordguthaben, eine ermäßigte Anzahlung in Höhe von 10 %, die Möglichkeit, die Reise einmal ohne Kosten umzubuchen und die Bestpreis-Garantie.
*Ausnahmen für Gäste der Regent Suite oder der World Cruise or Grand Voyage. Bitte rufen Sie uns an.

 

Seabourn

Seabourn hat teilweise bis in den November 2020 Abfahrten abgesagt.

 

Die genauen Termine variieren von Schiff zu Schiff:

  • Seabourn Odyssey: bis zum 20. November2020
  • Seabourn Sojourn: bis zum 13. Oktober 2020
  • Seabourn Quest: bis zum 06. November 2020
  • Seabourn Encore: bis zum 19. Oktober 2020
  • Seabourn Ovation: bis zum 06. November 2020

 

Betroffene Gäste erhalten für ihre voll bezahlte Buchung automatisch eine Gutschrift für eine zukünftige Kreuzfahrt (Future Cruise Credit) über 125 % des Wertes ihrer Buchung bei Seabourn. Der Betrag des FCC wird auf Grundlage des alten Kreuzfahrtpreises ohne Steuern & Hafengebühren berechnet. (Der Betrag für Steuern & Hafengebühren wird komplett zurück erstattet). Die Gutschrift wird in den kommenden Wochen dem Kundenkonto gutgeschrieben und kann für jede neue Kreuzfahrt bis 31.12.2022 angewendet werden. Der Future Cruise Credit muss innerhalb von 12 Monaten (ab Ausstellungsdatum) für eine Neubuchung verwendet werden. (Future Cruise Credit ist mit allen Angeboten kombinierbar).

Für Buchungen, für die nur die Anzahlung geleistet wurde, erhalten Sie automatisch eine Gutschrift für eine zukünftige Kreuzfahrt (Future Cruise Credit) über 125 % des geleisteten Anzahlungsbetrages der Buchung bei Seabourn plus ein Bordguthaben von 300 USD pro Suite.

Dieser wird in den kommenden Wochen Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben und kann für jede neue Kreuzfahrt bis 31.12.2022 angewendet werden. Der Future Cruise Credit muss innerhalb von 12 Monaten (ab Ausstellungsdatum) für eine Neubuchung verwendet werden. (Future Cruise Credit ist mit allen Angeboten kombinierbar).

Hier lesen Sie die Mitteilung von Seabourn im englischen Original.

 

Alle Buchungen, die von der globalen Pause betroffen sind, können inklusive ursprünglich enthaltener Extras auf die gleiche Kreuzfahrt im Jahr 2021 zum gleichen Basis-Kreuzfahrttarif umgebucht werden wie die ursprüngliche/gestrichene Reise im Jahr 2020.

Die Kreuzfahrt, auf die Sie umbuchen, muss folgende Voraussetzungen erfüllen:
•    das gleiche Produkt wie die ursprüngliche Reise
•    in einer ähnlichen Saison wie die ursprüngliche Reise
•    dieselbe Länge wie die ursprüngliche Reise
•    dieselbe Richtung wie die ursprüngliche Reise
•    in der gleichen Kategorie wie die ursprüngliche Buchung (es sei denn, Ihr FCC deckt den erhöhten Kreuzfahrtpreis

 

Seabourn geänderte Stornobedingungen

Book with confidence

Sie können Ihre Kreuzfahrt aus jedem beliebigen Grund stornieren und erhalten einen Future Cruise Credit in Höhe 100 % Ihres gezahlten Betrages. Es gelten einige Einschränkungen.

  • Bis zu 30 Tage vor Kreuzfahrtbeginn stornieren
  • Gültig für bereits bestehende Buchungen und Neubuchungen (bis 31.07.20) für alle Kreuzfahrten bis einschließlich 31.12.2021

Wenn Ihre Buchung die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt, wird Ihre Stornierung automatisch bearbeitet, und Sie erhalten in etwa zwei Wochen eine Bestätigung mit den Angaben zu Ihrem Future Cruise Credit. Der Future Cruise Credit muss innerhalb von 12 Monaten nach Erstellung für eine Neubuchung verwendet werden (gültig für Kreuzfahrten 20/21 mit Abfahrt bis einschließlich 31.12.2022). HINWEIS: Eine Übertragung von Promo-Zusatzleistungen (z.B. Bordguthaben, Internet-Package, Air-Credit) auf eine neue Buchung ist nicht möglich. Es gelten die Konditionen & Zusatzleistungen der jeweils aktuellen Werbe-Kampagne.

 

Bestpreis-Garantie*

Haben Sie auf www.seabourn.com einen günstigeren Preis gefunden? Kein Problem! Mit der Bestpreisgarantie* können Sie sicher sein, dass Sie zum besten Preis buchen.
Wenn Sie bis 30 Tage vor Abfahrt der Kreuzfahrt auf www.seabourn.com einen günstigeren Preis finden, passen wir Ihre Buchung auf den günstigeren Preis an.

*Erstattungs-Möglichkeiten: Bordguthaben, Suiten-Upgrade (nach Verfügbarkeit), Preisereduktion oder ähnlich.

 

Scenic Cruises & Tours

Scenic Eclipse hat bis einschließlich 30. September 2020 ihren Dienst eingestellt.

 

Betroffene Gäste erhalten einen 110%igen Future Cruise Credit für die Umbuchung auf eine beliebige See- oder Flusskreuzfahrt mit Abfahrt bis 30.Juni 2023.

 

Hier lesen Sie Informationen von Scenic im englischen Original.

 

Scenic geänderte Stornobedingungen

Alle Gäste mit einer Buchung auf der Scenic Eclipse, ab dem 01. September 2020 und Gäste, die eine Buchung nach diesem Datum in Betracht ziehen, haben die Möglichkeit, ihre Buchung bis zum 31. Dezember 2022 bis zu 30 Tage vor der Abreise auf ein alternatives Datum ohne Umbuchungsgebühr zu übertragen. Sie erhalten 100 % Future Cruise Credit in Höhe der geleisteten Zahlung.

.

Silversea

Silversea hat teilweise bis in den November 2020 Abfahrten abgesagt.

 

Die Wiederinbetriebnahme der Schiffe ist wie folgt geplant:

 

Silver Cloud:

28. Oktober 2020 

Silver Wind:

11. November 2020

Silver Shadow:

13. September 2020

Silver Spirit:

03. September 2020

Silver Muse

10. September 2020

Silver Whisper:

08. September 2020

Silver Explorer

20. Oktober 2020

Silver Moon

02. Oktober 2020

Silver Origin

22. August 2020

 

 

Gebuchte Gäste auf stornierten Reisen erhalten eine Rückerstattung von 125% des Reisepreises in Form eines Future Cruise Credit, der für jede zukünftige Kreuzfahrt anwendbar und zwei Jahre ab Ausstellung gültig ist. Der FCC ist auf Familie und Freunde übertragbar und kann teilweise verwendet und auf mehr als eine neue Buchung angewendet werden.

 

Hier lesen Sie die Informationen von Silversea.

 

Silversea geänderte Stornobedingungen

FÜR ABFAHRTEN BIS ZUM 31. DEZEMBER 2020
Abfahrten bis zum 31. Dezember 2020 (bestehende und zukünftige Buchungen) können bis 2 Tage vor Abreise storniert werden. Sie erhalten dafür einen Future Cruise Credit in Höhe der geleisteten Zahlung mit 2 Jahren Gültigkeit. Der FCC ist auf Familie und Freunde übertragbar und kann teilweise verwendet und auf mehr als eine neue Buchung angewendet werden.

 

TUI Cruises

Alle folgenden Reisen sind abgesagt:

  • alle Reisen bis Ende Juli 2020
  • Mittelmeer-Reisen bis Ende August 2020
  • drei Reisen mit der Mein Schiff 3 im August 2020
  • sowie die für dieses Jahr geplanten USA-Reisen

Die Kreuzfahrten Richtung Norwegen und ins Baltikum im August 2020 mit der Mein Schiff 1, Mein Schiff 4 und Mein Schiff 6 bleiben vorerst bestehen. Denn die Signale, die aus den Ländern und Häfen der Region kommen, stimmen positiv, dass diese Reisen stattfinden können.

 

TUI bietet allen betroffenen Gästen ein Reiseguthaben an. Das Reiseguthaben besteht aus Ihrer bereits geleisteten Zahlung für Ihre abgesagte Reise. Sie können Ihr persönliches Mein Schiff  Reiseguthaben wie ein Zahlungsmittel für Ihre nächste Kreuzfahrt einsetzen. Das Guthaben wird mit dem neuen Reisepreis verrechnet.

Zusätzlich erhalten Sie:

  • 10 % Ermäßigung auf Ihre neue Reise bei Einlösung des Reiseguthabens bis 31.10.2020
    Für Ihre nächste Buchung erhalten Sie bis zum 31. Oktober 2020 eine Ermäßigung in Höhe von 10 % auf Ihren neuen Reisepreis (Kreuzfahrt inklusive Flug An- und Abreisepaket). Dies gilt unabhängig vom Tarif für alle Reisen aus dem TUI Cruises Programm. Die Ermäßigung ist ausschließlich für Neubuchungen gültig und kann nicht für bereits bestehende Buchungen genutzt werden.

  • 5 % Ermäßigung auf Ihre neue Reise bei Einlösung des Reiseguthabens bis 31.12.2021
    Sie können noch nicht langfristig planen und benötigen etwas mehr Zeit? Dann gehen Sie in die Verlängerung und erhalten auch dann noch einen Bonus: Wenn Sie Ihr Guthaben alternativ bis 31. Dezember 2021 einlösen, erhalten Sie eine Ermäßigung von 5 % auf Ihre neue Reise.

Wenn Sie das Reiseguthaben nicht nutzen möchten, dann ist die Erstattung Ihrer getätigten Zahlung möglich. Die Bearbeitung erfolgt dabei chronologisch nach ursprünglichem Abreisedatum. Wenden Sie sich hierfür an uns.

 

Hier lesen Sie die aktuellen Informationen von TUI Cruises.

 

TUI Cruises geänderte Umbuchungsbedingungen

Alle Gäste, die eine Kreuzfahrt an Bord der Mein Schiff Flotte mit Abfahrtdatum bis zum 30. September 2020 gebucht haben, können diese ab sofort bis spätestens 5 Tage vor Reisebeginn gebührenfrei umbuchen. 

 

Windstar Cruises

Windstar Cruises kündigte in einer Pressemitteilung an, dass die Wind Spirit mit ihren 148 Gästen die erste Segel-Yacht der Reederei sein wird, die wieder in See sticht, nachdem der Betrieb aufgrund der anhaltenden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ausgesetzt wurde. Die Wind Spirit wird ab 03. September 2020 wieder Kreuzfahrten in Französisch Polynesien unternehmen.


Auch die anderen Schiffe der Reederei nehmen nach und nach ihren Dienst wieder auf.


Die Wind Surf kehrt am 29. November 2020 zurück und segelt in der Karibik auf zuvor festgelegten Routen, bevor sie im April 2021 ins Mittelmeer fährt.
 
Die Wind Star kehrt am 16. Januar 2021 in die Karibik zurück. Ab April 2021 nimmt sie Kurs auf das Mittelmeer.
 
Die Star Breeze kann die geplante Saison in Asien, Neuseeland und Australien wegen der Verzögerungen ihres Umbaus auf einer italienischen Werft nicht antreten. Sie wird am 27. Oktober 2020 mit Abfahrten im Mittelmeer beginnen, bevor sie im Dezember 2020 in die Karibik verlegt wird, um dort Routen der Star Legend und Star Pride zu übernehmen. Bis Juni 2021 wird die Star Breeze die Karibik bereisen, anschließend geht es nach Alaska, wo sie am 03. Juni 2021 ihre dortige Saison beginnt.


Die Star Legend wird nach ihrem Umbau ab 01. März 2021 im Mittelmeer fahren und dort auch einige Abfahrten, die zuvor für die Star Pride geplant waren, übernehmen. 
 
Die Star Pride wird nach ihrem Umbau am 05. Juli 2021 in Nordeuropa in See stechen.

 

Für diejenigen Gäste, deren Kreuzfahrten abgesagt wurden, bietet Windstar einen Future Cruise Credit (FCC) in Höhe von 125% aller bei der Buchung an Windstar Cruises gezahlten Gelder an. Sie haben bis zum 31. Dezember 2021 Zeit, ihren FCC einzulösen und zu reisen. Wenn Sie den FCC nicht nutzen möchten, können Sie bis zum 31. Dezember 2021 eine 100%ge Rückerstattung der an Windstar Cruises gezahlten Gelder beantragen.

 

Hier lesen Sie die Informationen von Windstar Cruises im englischen Original.

 

Windstar Cruises geänderte Stornobedingungen

Die neuen Bedingungen gelten seit 27. Februar 2020 automatisch für neue und bestehende Kreuzfahrten, die bis zum 31. Dezember 2021 abreisen.

Reisende, die eine Kreuzfahrtbuchung bis zu 15 Tage vor der Abreise stornieren, erhalten einen 100%igen Future Cruise Credit* in Höhe der Stornogebühren. Der Future Cruise Credit kann für eine neue Windstar-Buchung bis zum 31. Dezember 2021 verwendet werden. Das Angebot gilt nur für den Kreuzfahrt-Anteil (nicht für Steuern und Gebühren).

*Future Cruise Credits sind nicht übertragbar und haben keinen Barwert. Windstar behält sich das Recht vor, diese Richtlinie jederzeit für noch nicht getätigte Buchungen zu ändern oder zu beenden.

 

 

Wir informieren Sie zeitnah über Sie betreffende Stornierungen und Ihre Möglichkeiten für Umbuchungen oder Rückerstattungen und bitten um Verständnis, falls es noch ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Wir benachrichtigen Sie nach der Reihenfolge der gebuchten Abfahrten.

 


Wie kann ich mich schützen


Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die einfachste und effektivste Art um Erkrankungen vorzubeugen eine gute Handhygiene, Husten- und Nies-Etikette sowie der Abstand zu Erkrankten:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig mit Wasser und Seife für mindestens 20 Sekunden.
  • Wenn keine Seife und kein Wasser zur Verfügung stehen, sollten Sie ein alkoholisches Hand-Desinfektionsmittel verwenden.
  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit Menschen, die an einer Erkältung oder grippeähnlichen Symptomen leiden.
  • Bedecken Sie Nase und Mund mit einem Einwegtaschentuch, wenn Sie husten oder niesen. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich ebenfalls dabei von anderen Personen abwenden.
  • Vermeiden Sie es, Ihre Augen, Nase und Mund mit ungewaschenen Händen zu berühren.
  • Seit dem 27.04.2020 gilt bundesweit eine Maskenpflicht. Das heißt: Einkaufen nur mit Mund-Nase-Schutz. Die Vorschrift unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland, gilt zumeist aber in Geschäften und dem öffentlichen Nahverkehr. Bitte informieren Sie sich über die Vorschriften in Ihrem Bundesland.

  

Für Ihre Fragen rund um Ihre Kreuzfahrt mit Unlimited Cruises, Ihre Reiseversicherung, Stornobedingungen etc. stehen wir Ihnen unter 06103 7064614 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.