Die letzten freien Suiten für die Premierensaison 2021/2022 der Seabourn Venture sind jetzt buchbar. Das erste Expeditionsschiff von Seabourn, das voraussichtlich im Dezember 2021 ausgeliefert wird, wird mit Spannung erwartet und die Buchungen laufen auf Hochtouren. Die Seabourn Venture reist zu exotischen Orten, in abgelegene Warmwasser-Ziele und polare Gebiete.

Die Premierensaison 2021/2022 führt das kleine Expeditionsschiff nach Norwegen. Gigantische Fjordlandschaften, pittoreske Dörfer und mit einigem Glück auch die majestätischen Nordlichter erwarten die ersten Gäste an Bord. Gut warm gehalten von Helly Hansen Jacken, die Seabourn zur Verfügung stellt.

MACHEN SIE SICH BEREIT FÜR EIN ULTRALUXURIÖSES EXPEDITIONSERLEBNIS WIE KEIN ANDERES. AUTHENTISCH. PERSÖNLICH. ERINNERUNGSWÜRDIG.

So wirbt Seabourn für ihren ersten eigenen Expeditionsneubau. Die Seabourn Venture und ein zweites, noch namenloses Schwesterschiff dessen Jungfernfahrt für 2022 geplant ist, werden auf der Werft T. Mariotti in Genua gebaut und warten mit einigen Neuheiten auf. Besonders die zwei hochmodernen Mini-U-Boote, die speziell für die Seabourn Venture gebaut wurden, dürften für ein einmaliges Ausflugserlebnis sorgen.

Angelaufene Orte auf besondere Weise erlebbar zu machen, das ist eines der Vorhaben das von der der Schiffs-Crew und einem 26-köpfigen Expeditionsteam verfolgt wird. Erfahrene Experten aus den Bereichen Wildnis, Wissenschaft, Geschichte und Natur werden die Kreuzfahrten begleiten. Mit Zodiac-Schlauchbooten, Tauch– und Schnorchelausrüstung und Kajaks erleben Sie so unter fachkundiger Anleitung in teils im Reisepreis inkludierten Ausflügen die faszinierendsten Orte der Welt

Suiten

Alle 132 Suiten des Schiffes verfügen über eine Veranda und den bei Seabourn üblichen Annehmlichkeiten wie Begrüßungschampagner und eine nach Wunsch bestückten Minibar.

Ein besonderes Highlight in den Suiten der Seabourn Venture sind beheizbare Schränke, in denen die Expeditions-Ausrüstung nach einem Ausflug getrocknet werden kann.

Neu an Bord sind die Panorama Suiten. Der halbkreisförmige Wohnbereich vor den raumhohen Fenstern lässt einen besonderen Blick auf die vorbeiziehende Landschaft zu. Auch wenn es mal zu frisch ist, sich auf dem Balkon aufzuhalten. Selbst aus dem Badezimmer kann man die Aussicht genießen, denn über der Badewanne ist ein weiteres großes Fenster, das zum Balkon hinausgeht.

ANORAMA VERANDA SUITE
Panorama Suite / Bild: Seabourn

Öffentliche Räume

Das Erleben der angelaufenen Ziele steht auch bei der Ausstattung des Schiffes mit öffentlichem Raum im Vordergrund. Viel offene Decksfläche, ein begehbarer Schiffsbug und raumhohe Fenster in jeder Lounge und den Restaurants laden zum „ganz nah dran sein“ ein.

Sky Bar
Sky Bar / Bild: Seabourn

Gleich hinter dem Bug befindet sich die Bow Lounge in der man nicht nur ein Getränke und den Ausblick genießen, sondern über Bildschirme viele Informationen über die angelaufenen Ziele abrufen kann.

Im Discovery Center, dem Theater in dem alle Gäste gleichzeitig Platz haben, finden Vorträge und kulturelle Veranstaltungen statt, die mit der zehn Meter breiten Leinwand zu echten Multimedia-Events werden. Das Expeditionsteam an Bord hält hier zum Beispiel interaktive Vorträge zu den Regionen, in denen gereist wird.

Der Ausblick auf das neue Expeditionsschiff ist auf jeden Fall vielversprechend. Wir sind schon sehr gespannt auf die Seabourn Venture „in echt“ und halten Sie auf dem Laufenden. Hier können Sie noch ein wenig in dem englischsprachigen Prospekt für die Premierensaison stöbern.

Aktuelle Angebote der Seabourn-Flotte sehen Sie hier.